Wurzelspitzenresektion
 background points
Wurzelspitzenresektion

Entzündungen des Zahnmarks stellen eine der häufigsten Ursachen von Zahnschmerzen dar. Diese Entzündungen entstehen durch die Ausbreitung einer Karies und das damit verbundene Vordringen von Bakterien bis in den Innenraum des Zahnes. In den meisten Fällen können diese Entzündungen durch eine Wurzelkanalbehandlung geheilt werden. Dabei wird das entzündete Gewebe entfernt, der Innenraum des Zahnes gereinigt und der verbleibende Hohlraum versiegelt.

Probleme können entstehen, wenn eine Entzündung des Zahninneren auf die Umgebung der Wurzelspitze übergreift. Entzündungen der Wurzelspitzen sind meist chronische Entzündungen, die zur Auflösung des umliegenden Knochens führen (Osteolyse). Häufig schreiten diese Prozesse aufgrund ihres chronischen Charakters schmerzfrei voran und werden als Zufallsbefund in Röntgenbildern entdeckt. Auch nach gut gemachten Wurzelkanalbehandlungen können die Probleme erneut auftauchen. Bevor für den Zahn dann eine aufwendige, prothetischen Versorgung notwendig wird, empfiehlt es sich, einen Rettungsversuch in Form einer Wurzelkanalbehandlung zu machen. Bei der sogenannten Wurzelspitzenresektion werden die infizierte Wurzelspitze und das umgebende Entzündungsgewebe in einem kleinen operativen Eingriff chirurgisch entfernt, um den beschriebenen Krankheitsbildern vorzubeugen.

Von 7 bis 7
 im Einsatz
für Ihre Zahngesundheit 
12 Stunden am Tag
Jeden Werktag in der Woche
52 Wochen im Jahr
 
Terminwünsche unter
(02361) 49 80 22
 
Wir freuen uns 
auf Ihren Besuch:
Praxis Fleuter & Fleuter
Castroper Straße 37
45665 Recklinghausen 

jemeda

Bitte bewerten Sie
uns auf Jameda
 
 
 
Finden Sie uns auf 
facebook 70googlePlusinstagram-logo